Sal(l)on 17 Frauke Baldrich-Brümmer: Autorin, Lesungen, Lyrik, Prosa, Satire, Kabarett, Slam-Poetry, Literatur, Kurzgeschichten, Hörmedien, Eulenspiegel Zeitschrift, Lektorat

Frauke Baldrich-Brümmer
Über mich
Frauke Baldrich-Brümmer

Lebenslauf - Frauke Baldrich-Brümmer






Geboren 1956 in Hannover, habe ich dieser Stadt nie den Rücken gekehrt. Obwohl ich kein Mensch von großer Heimatverbundenheit bin, liebe ich das Leben hier und das ist sicher einer der Gründe, weswegen ich mich auch der ortsansässigen Literaturszene verbunden fühle...

Geschrieben habe ich eigentlich schon immer - zumindestens seit meinem sechsten Lebensjahr und auch keinem meiner Deutschlehrer ist es gelungen, mich davon abzubringen, immer wieder Gedichte oder Erzählungen zu Papier zu bringen. Mit siebzehn Jahren wagte ich mich dann erstmals mit meinen Worten in die Öffentlichkeit, weder ganz genau wissend, was ich da eigentlich tat.

Trotz beachtlicher Anfangserfolge wussten weder ich noch die hannoversche Literaturszene zu dem Zeitpunkt, was wir denn eigentlich mit einander anfangen sollten. Mein Abitur habe ich dann auf der Wilhelm-Raabe-Schule (damals noch Höhere-Töchter-Vorzeige-Gymnasium) gemacht und anschließend Sonderpädagogik mit den Schwerpunktfächern Deutsch und bildende Kunst studiert. Da der Schuldienst sich aber nicht an mich anpassen wollte, habe ich mein Referendariat nie beendet, sondern statt dessen als Nachtwache in einer Dauerwohngruppe für Schwerstbehinderte gearbeitet.

Diese Tätigkeit hat mir mehr gegeben als das ganze Unterrichten, Zensieren und Lehrplanbefolgen. Als die zeitliche befristete Stelle jedoch auslief, beschloss ich, nunmehr nur noch dazu tun, was ich eigentlich schon immer machen wollte: schreiben, schreiben, im Glücksfall auch veröffentlichen, Lesungen veranstalten, den Literaturbetrieb kennenlernen.

Der Zeitpunkt, den ich dafür wählte, war nicht der günstigste. Mein Mann war gerade verstorben und ich saß da als - wie mein damals zehnjähriger Jüngster es so treffend formulierte - "alleinanziehende Mutter" zweier noch ziemlich schulpflichtiger Kinder. Trotzdem hielt ich an meinem Plan fest.

Als Mitglied der "GRUPPE POESIE", einer freien Autorenvereinigung um den hannoverschen Schriftsteler Joachim Grünhagen, konnte ich bald am hannoverschen Literaturbetrieb teilnehmen, es folgten die ersten Veröffentlichungen sowie ein Lyrikpreis (zweiter Platz des Inge-Czernik-Förderpreises 1998) sowie zwei Lyrikbände.

Schon bald kam der Wunsch auf, etwas Eigenes auf die Beine zu stellen, aber auch möglichst viel Neues zu versuchen. Ich begründete die Kulturinitative Querkunst mit, trat in den Verband Deutscher Schriftsteller ein und betrieb meinen Interessenkreis Hauslesung. Wenig später entdeckte ich die - vorerst hannoversche - Poetry-Slam-Szene für mich und kam hier auch bis zum German International Poetryslam 2004 in Stuttgart.

Zwei Jahre lang arbeitete ich dann bei der von mir mit ins Leben gerufenen Lesereihe "Literatur an ungewöhnlichen Orten" mit. Hier lasen wir dort, wo man dies normalerweise nicht erwartet, nämlich beim Friseur, in der Fahrschule, beim Optiker und in einem Bestattungshaus. Parallel dazu folgte die Gründung meines Sal(l)ons 17, Literatur zum Wohnfühlen. Wichtig ist mir weiterhin die Arbeit mit Menschen, die gerne schreiben und hier Anregungen, Ermutigungen, Gleichgesinnte, Tipps und mitunter auch ein professionelles Lektorat suchen. Hierzu gehört auch mein Interesse für schreibende Kinder und Jugendliche sowie für die Schüler, welche sich eine intensive Förderung im Bereich Deutsch und Englisch wünschen. Seit einem Jahr bin ich auch im Bereich Kabarett und Satire tätig. „Gedopt" wurde ich hier durch meinen Lieblingskabarettisten Dietrich Kittner, der mir eines Tages vorschlug, doch auch mal für das Satire-Magazin „Eulenspiegel" zu schreiben, was ich nun mit schöner Regelmäßigkeit tu.


Eine Liste meiner Veröffentlichungen können Sie   hier   einsehen, Leseproben mit und ohne Ton finden Sie   hier   . Eine Künstlervita, einen tabellarischen Lebenslauf, Presseinformationen sowie Bild und Tonmaterial können sie unter   Kontakt Vita, Lebenslauf, ...    anfordern.

Nach oben